Großsteingrab Tannenhausen " Butter, Brot & Käse "

Bei dem Großsteingrab Tannenhausen handelt es sich um ca. 5000 Jahre alte Megalith-Grabanlagen der Trichterbecherkultur, die im Zuge der Christianisierung und des damit einhergehenden Kirchenbaus zerstört wurden.

Bereits seit 1962 wurde das Großsteingrab unter Leitung der Ostfriesischen Landschaft erforscht. Dabei hervorgegangene Fundstücke wie Schalen, Trichterbecher, Schultergefäße, Kragenflaschen sowie Steingeräte werden im Historischen Museum Aurich ausgestellt.

Die drei ursprünglichen im Original erhaltenen Findlinge im Volksmund auch "Butter, Brot und Käse - Botter, Brood und Kääs" genannt, wurden 2014 um sieben weitere mannshohe und jeweils ca. 5 Tonnen schwere aus Mecklenburg Vorpommern stammende Steine ergänzt, um die Ausmaße des Großsteingrabes zu veranschaulichen


Adresse

Am Hühnengrab
26607 Aurich
Koordinaten: 53.5139611° / 7.4710014°

auf Google Maps zeigen

Öffnungszeiten ( Jetzt geöffnet )

ganztägig geöffnet/nutzbar


Für welches Alter geeignet?

  • Babys bis Senioren

Zugänglichkeit

  • keine Besonderheiten bekannt

Wetterschutz

  • keine Schutzmöglichkeit

Erreichbarkeit mit Öffis

  • mit Öffis nicht gut erreichbar

Lage

  • draußen

Aktivitäten

  • für Naturliebhaber
  • für Kunstliebhaber
  • Geschichtliches anschauen
  • Aussicht genießen

Parken

  • einige Parkplätze vorhanden

Gastronomie

  • nicht in direkter Nähe (200m Umkreis)

Öffnungszeiten

  • ganztägig geöffnet/nutzbar

Meinungen / Kommentare

Zusammenfassung

Es liegen noch keine Bewertungen vor

Zum Kommentieren bitte oder Registrieren.

Quellenangaben zu den Bildern auf dieser Seite: ©www.aurich-tourismus.de: Großsteingrab Tannenhausen " Butter, Brot & Käse ".