istockphoto.com

Spartipp #5: Wasserkocher verwenden

Der kocht zwar nur mit Wasser, benötigt dafür aber gegenüber einem Elektroherd deutlich weniger Strom.

Einsatz ist gerade bei geringen Wassermengen effizienter

Das gilt vor allem für Herde mit Gussplatten, aber auch für Glaskeramik-Kochfelder. Ein Wasserkocher erhitzt Wasser weitaus effizienter, weil weniger Abwärme freigesetzt wird. Sinnvollerweise sollte man möglichst nur die tatsächlich benötigte Menge erhitzen. Für sehr kleine Mengen Wasser bis zu einem Viertel Liter, eignet sich auch ein Mikrowellengerät. Wasserkocher bekommt man schon für weniger als 20 Euro.