Produkte für Gewerbekunden

Individuelle Angebote für Sie

Energie ist unser Tagesgeschäft

Sie suchen einen attraktiven Partner in Sachen Strom- und Gasversorgung aus der Region Aurich? Wir machen Ihnen ein individuelles Gewerbe-Angebot, das genau auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt ist. Als Ihr Dienstleister behalten wir den Energiemarkt im Auge und bieten Ihnen zum optimalen Kaufzeitpunkt Energie zu günstigen und marktgerechten Konditionen an.

Ihre Vorteile als Gewerbekunde bei den Stadtwerken Aurich:

  • Individuelle und marktgerechte Konditionen
  • Transparente und übersichtliche Angebotserstellung
  • Strukturierte und börsennotierte Produkte (Strom und Erdgas)
  • Faires Preis-/Leistungsverhältnis
  • Persönliche und kompetente Beratung vor Ort
  • Sonderkonditionen für Bündelverträge
  • Keine Vorkasse
  • Und das alles – Nah. Ökologisch. Preiswert.

⇒ Die eigene Energiewende einläuten

Mit unseren Produkten Ostfriesenstrom und Ostfriesengas können Sie nicht nur Ihre Energiekosten optimieren, sie leisten auch einen Beitrag für die Energiewende. Wir beziehen über die Energiebörse EEX ausschließlich grünen Strom, der zu 100 Prozent aus Wind- und Wasserkraft erzeugt wird. Unser Gas ist klimaneutral zertifiziert, d.h. wir fördern Projekte, die den weltweiten CO2-Ausstoß reduzieren. Mit uns nutzen Sie regenerative Energie zu marktgerechten Preisen!

Sie wollen noch mehr für die Energiewende machen? Auch zu den Themen Photovoltaik und Elektromobilität bieten wir Lösungen. Sprechen Sie uns an!

⇒ Den Energiemarkt stets im Blick

Unser Tagesgeschäft ist der Strom- und Gasmarkt. Für Sie haben wir die relevanten marktbeeinflussenden Faktoren stets im Blick.
Wir kaufen für Sie direkt über die Energiebörsen unsere strukturierten und börsennotierten Produkte, respektive die Mengen ein. Beim Strom direkt über die EEX (European Energy Exchange AG) in Leipzig und im Erdgas über die dort in Leipzig integrierte Trading-Plattform der PEGAS.

Ein aktueller Einblick in unseren monatlichen Marktbericht

 

Strommarkt: Teuer, teurer, Strom! Seit Januar hat sich der Preis für Grundlaststrom am Kurzfristmarkt fast verdoppelt. Am Terminmarkt ist die Preisdynamik zwar geringer, jedoch folgt auch er den festen Vorgaben des Kurzfristmarkts. Nicht nur die geringe Einspeisung an erneuerbaren Energien sorgte für deutliche Preisaufschläge, sondern auch die immer noch niedrigen Wasserstände deutscher
Flüsse, welche die Kohleversorgung der Kraftwerke erschweren. Weiteres Aufwärtspotenzial für die Strompreise ergab sich aus dem Anstieg der CO2-Preise auf ein Zehnjahreshoch (21,30 EUR/t) und des Kohlepreises bis auf 92,8 USD/t. Aus administrativen Gründen hatte die Börse EEX die deutschen Auktionen für 21,8 Mio. CO2-Zertifikate, die im November und Dezember stattfinden sollten, absagen
müssen. Stattdessen werden diese Auktionen auf 2019 verschoben, was das verfügbare Zertifikatsvolumen für den kommenden Winter verringert. In diesem starken Energiekomplex erreichte auch das Frontjahr im Strommarkt mit 51,22 EUR/MWh das höchste Niveau seit Q2/2012.

 

Gasmarkt: Die Gaspreise kannten im vergangenen Monat nur eine Richtung – aufwärts. Handelte der Day Ahead zu Beginn noch bei knapp 22 EUR/MWh, so wurde kurz vor Monatsende fast die 27 EUR-Marke gehandelt. Der Frontmonat stieg auf 26 EUR/MWh. Ein rollierender Frontmonat handelte zuletzt 2014 auf diesem Preislevel. Verantwortlich für die angespannte Marktsituation sind die robuste Nachfrage nach Flüssiggas aus Asien, die Notwendigkeit der Speicherbefüllung, die zweite Wartungswelle des Sommers mit zusätzlichen Ausfällen, vorübergehende Streiks in der Nordsee sowie der Rückenwind von den anderen fossilen Brennstoffen. Insbesondere der Preisanstieg der CO2-Zertifikate gab dem Gasmarkt Auftrieb.
Erstmals seit 2011 notierte der Preis wieder oberhalb von 18 EUR/t – zuletzt lag er bei 21,09 EUR/t. Ein höherer CO2-Preis verbessert die Konkurrenzfähigkeit der Gaskraftwerke und erhöhte jüngst die Nachfrage zur Gasverstromung. Hauptursache für die Verdreifachung der CO2-Preise innerhalb eines Jahres ist jedoch die Aussicht auf die in den nächsten Jahren unter Bedarf liegenden Auktionsvolumina.
Des Weiteren beträgt das Speicherdefizit in Deutschland noch rund -25 TWh zum Vorjahr, so dass weiterhin mit einer hohen Speichernachfrage gerechnet werden kann. Folglich kletterten die Gaskontrakte von einem Jahreshoch zum nächsten. Das Frontjahr stieg im Laufe des Augusts von unter 21 EUR/MWh auf rund 23,6 EUR/MWh und eine Preisumkehr ist bislang nicht erkennbar.

⇒ Mehr Energie-Effizienz – weniger Kosten

Gemeinsam für mehr Energie-Effizienz: Mit klaren Analysen und kompetenten Partnern begleiten wir Sie bei der effizienten Nutzung und der Einsparung von Energie. So behalten Sie die Kosten fest im Griff und können sich auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren.

Energieberatungen & Audits: Wir und unser Partnernetzwerk helfen Ihnen bei der Erfüllung der gesetzlichen Vorschriften, analysieren Ihren Energieverbrauch und zeigen Ihnen nachhaltige Einsparpotenziale auf. Die Reduzierung des Energieverbrauchs senkt mit jeder nicht verbrauchten Kilowattstunde Ihre Kosten für Steuern, Abgaben und Netznutzung.

Ob Sie gesetzliche Anforderungen erfüllen müssen oder Einsparpotenziale suchen, wir unterstützen Sie mit unseren Partnern bedarfsgerecht:

  • Energieberatungen & Audits nach DIN EN 16247-1
  • Energiemanagementsysteme nach DIN ISO 50001
  • Wirtschaftlichkeitsberechnungen von Energieeffizienzmaßnahmen
  • Unterstützung bei der Beantragung von Fördermitteln(z. B. bei der BAFA)

⇒ Hier liefern wir bereits:

Folgende Kunden haben mit uns zum Teil langfristige Belieferungsverträge abgeschlossen und nutzen unsere Dienstleistungen für kleine und mittelständische Unternehmen:

Werbeagentur Designstuuv Aurich Compass Inkasso Aurich logo-Sachverstaendiger-Bley.png Logo_PST.jpg Immobilien Gerstmeier Aurich logo.png Druckerei Meyer Aurich logo_sandhorst.png Auricher Süssmost Pizzeria Lazio Ihlow Ostfr. Teeimport Uwe Rolf DLN NORD Riepe Lorenz Bäcker Victorbur Wilken GmbH Wiesmoor

Individuelle Strom- & Gasangebote für Ihr Gewerbe

Wir sind Ihre Ansprechpartner:

Angelina Albrechts
Beraterin für Gewerbekunden
Telefon: 0 49 41 / 91 880 - 22
Mobil: 0176 / 12 11 23 27
Mail: albrechts@stadtwerke-aurich.de

Frank Lübbers
Berater für Gewerbekunden
Telefon: 0 49 41 / 91 880 - 20
Mobil: 0176 / 12 11 23 34
Mail: luebbers@stadtwerke-aurich.de