Produkte für Gewerbekunden

Individuelle Angebote für Sie

Energie ist unser Tagesgeschäft

Sie suchen einen attraktiven Partner in Sachen Strom- und Gasversorgung aus der Region Aurich? Wir machen Ihnen ein individuelles Gewerbe-Angebot, das genau auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt ist. Als Ihr Dienstleister behalten wir den Energiemarkt im Auge und bieten Ihnen zum optimalen Kaufzeitpunkt Energie zu günstigen und marktgerechten Konditionen an.

Ihre Vorteile als Gewerbekunde bei den Stadtwerken Aurich:

  • Individuelle und marktgerechte Konditionen
  • Transparente und übersichtliche Angebotserstellung
  • Strukturierte und börsennotierte Produkte (Strom und Erdgas)
  • Faires Preis-/Leistungsverhältnis
  • Persönliche und kompetente Beratung vor Ort
  • Sonderkonditionen für Bündelverträge
  • Keine Vorkasse
  • Und das alles – Nah. Ökologisch. Preiswert.

⇒ Die eigene Energiewende einläuten

Mit unseren Produkten Ostfriesenstrom und Ostfriesengas können Sie nicht nur Ihre Energiekosten optimieren, sie leisten auch einen Beitrag für die Energiewende. Wir beziehen über die Energiebörse EEX ausschließlich grünen Strom, der zu 100 Prozent aus Wind- und Wasserkraft erzeugt wird. Unser Gas ist klimaneutral zertifiziert, d.h. wir fördern Projekte, die den weltweiten CO2-Ausstoß reduzieren. Mit uns nutzen Sie regenerative Energie zu marktgerechten Preisen!

Sie wollen noch mehr für die Energiewende machen? Auch zu den Themen Photovoltaik und Elektromobilität bieten wir Lösungen. Sprechen Sie uns an!

⇒ Den Energiemarkt stets im Blick

Unser Tagesgeschäft ist der Strom- und Gasmarkt. Für Sie haben wir die relevanten marktbeeinflussenden Faktoren stets im Blick.
Wir kaufen für Sie direkt über die Energiebörsen unsere strukturierten und börsennotierten Produkte, respektive die Mengen ein. Beim Strom direkt über die EEX (European Energy Exchange AG) in Leipzig und im Erdgas über die dort in Leipzig integrierte Trading-Plattform der PEGAS.

Ein aktueller Einblick in unseren monatlichen Marktbericht

 

Strommarkt: Der deutsche Strompreis für das Kalenderjahr 2019 pendelte in den ersten Wochen
des Oktobers volatil zwischen 52 EUR/MWh und 56 EUR/MWh. Im Monatsverlauf kam es am Kohlemarkt an der runden Marke von 100 USD/t dann wie erwartet zu Gewinnmitnahmen. Ähnlich wie am Gas- sowie Strommarkt hat zudem das vergleichsweise milde Klima die Nachfrage nach Kohle gedrückt und den Kursverlust mit einem Fall auf 95 UDS/t verschärft.
Währenddessen erreichte auch der Markt für Emissionsrechte ein Dreimonatstief. Neben einer sehr geringen Nachfrage nach Zertifikaten auf einer Auktion dürfte dies an den schwierigen Verhandlungen zwischen der EU und Großbritannien (Brexit) gelegen haben. So hat das Vereinigte Königreich eine Studie veröffentlicht, welche die Folgen eines Austritts ohne Abkommen beschreibt, wobei im Kern ein Volumen an überschüssigen Zertifikaten britischer Anlagen von 50 bis 100 Mio. t auflaufen dürfte. Der Strompreis hielt sich lange Zeit tapfer und kämpfte erfolgreich gegen den allgemeinen Abwärtstrend an. In der letzten Oktoberwoche musste aber auch er die Waffen strecken und fiel erstmals seit Mitte August unter die Marke von 50 EUR/MWh.

 

Gasmarkt: Nachdem die Gaspreise in den letzten beiden Monaten jeweils ein Plus verbuchten,
verloren die Kontrakte mit Beginn des neuen Gaswirtschaftsjahres an Wert. Die Produkte am vorderen Ende der Kurve verzeichneten die größten Verluste mit mehr als 3,5 EUR/MWh. Die hinteren Kurvenkontrakte kletterten zunächst noch auf neue lokale Hochs, im Monatsverlauf konnten sie sich jedoch nicht der Abwärtsbewegung entziehen.
Basis der negativen Entwicklung waren die Preisbewegungen von Kohle, Öl und Emissionszertifikaten. In der ersten Oktoberwoche verzeichneten die Erdöl- und Kohlepreise noch neue Mehrjahreshochs, jedoch gaben diese in den Folgewochen deutlich nach. Noch größer war der Preisverfall bei den Emissionszertifikaten, welche zunächst auf 22 EUR/t stiegen und am Monatsende bei 16 EUR/t lagen.
Das Wetter leistete zudem seinen Betrag zum Preisrückgang. In der zweiten Oktoberwoche stiegen die Temperaturen in Nordwesteuropa zum Teil auf 6 °C über normal. Die Speicherbefüllung legte in dieser Woche stark zu. Die täglichen Volumina in Europa stiegen von 1.000 auf über 3.000 GWh/Tag – vergleichbare Level gab es zuletzt im August. Die kurze Kaltphase konnte den Preisen keinen Auftrieb geben. Schwerer wog der milde Temperaturausblick mit Werten deutlich über den saisonalen Normtemperaturen für die erste Hälfte im November.

⇒ Mehr Energie-Effizienz – weniger Kosten

Gemeinsam für mehr Energie-Effizienz: Mit klaren Analysen und kompetenten Partnern begleiten wir Sie bei der effizienten Nutzung und der Einsparung von Energie. So behalten Sie die Kosten fest im Griff und können sich auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren.

Energieberatungen & Audits: Wir und unser Partnernetzwerk helfen Ihnen bei der Erfüllung der gesetzlichen Vorschriften, analysieren Ihren Energieverbrauch und zeigen Ihnen nachhaltige Einsparpotenziale auf. Die Reduzierung des Energieverbrauchs senkt mit jeder nicht verbrauchten Kilowattstunde Ihre Kosten für Steuern, Abgaben und Netznutzung.

Ob Sie gesetzliche Anforderungen erfüllen müssen oder Einsparpotenziale suchen, wir unterstützen Sie mit unseren Partnern bedarfsgerecht:

  • Energieberatungen & Audits nach DIN EN 16247-1
  • Energiemanagementsysteme nach DIN ISO 50001
  • Wirtschaftlichkeitsberechnungen von Energieeffizienzmaßnahmen
  • Unterstützung bei der Beantragung von Fördermitteln(z. B. bei der BAFA)

⇒ Hier liefern wir bereits:

Folgende Kunden haben mit uns zum Teil langfristige Belieferungsverträge abgeschlossen und nutzen unsere Dienstleistungen für kleine und mittelständische Unternehmen:

Werbeagentur Designstuuv Aurich Compass Inkasso Aurich logo-Sachverstaendiger-Bley.png Logo_PST.jpg Immobilien Gerstmeier Aurich logo.png Druckerei Meyer Aurich logo_sandhorst.png Auricher Süssmost Pizzeria Lazio Ihlow Ostfr. Teeimport Uwe Rolf DLN NORD Riepe Lorenz Bäcker Victorbur Wilken GmbH Wiesmoor

Individuelle Strom- & Gasangebote für Ihr Gewerbe

Wir sind Ihre Ansprechpartner:

Angelina Albrechts
Beraterin für Gewerbekunden
Telefon: 0 49 41 / 91 880 - 22
Mobil: 0176 / 12 11 23 27
Mail: albrechts@stadtwerke-aurich.de

Frank Lübbers
Berater für Gewerbekunden
Telefon: 0 49 41 / 91 880 - 20
Mobil: 0176 / 12 11 23 34
Mail: luebbers@stadtwerke-aurich.de