Ladelösungen für Unternehmen und Kommunen

 

Planen Sie die Umrüstung oder Erweiterung Ihrer Firmenflotte? Möchten Sie den Kunden Ihres Unternehmens oder den Bürgern Ihrer Kommune einen Mehrwert bieten? Dann sprechen Sie mit uns über die Einrichtung von Ladepunkten an Ihrem Standort.

 

 

Ob als Wallbox oder als komplette Ladesäule - mit unseren Partnern sind wir in der Lage, unterschiedliche Lösungen anzubieten. Sie entscheiden selbst, ob Sie den Strom künftig kostenlos zur Verfügung stellen möchten oder eine Gebühr erheben, um die Investition in die Anlage zu refinanzieren.

Unsere Lösungen für Sie im Überblick:

Wallbox mit bis zu zwei Normalladepunkten:

·        Die richtige Lösung für private Firmenparkplätze, Parkhäuser oder Hotels
·        Mit einem oder zwei Ladepunkten
·        Ladeleistungen: bis 1 x 22kW (AC) oder 2 x 11 kW (AC)
·        Anschlüsse: bis zu 2 x Typ 2
·        Authentifizierung über RFID oder Mobilfunk
·        Optional: individuelles Branding

Ladesäule mit zwei  Normalladepunkten:

·        Die richtige Lösung öffentliche oder halböffentliche Parkplätze mit einer längeren Parkdauer
·        Ladeleistungen: 2 x 22kW (AC)
·        Anschlüsse: 2 x Typ 2
·        Integrierter Hausanschlusskasten
·        Authentifizierung über RFID oder Mobilfunk
·        Optional: individuelles Branding

Ladesäule mit einem Schnell- und einem Normalladepunkt:

·        Die richtige Lösung öffentliche oder halböffentliche Parkplätze mit einer kurzen Parkdauer
·        Ladeleistungen: 1 x 50kW (DC) und 1 x 22kW (AC)
·        Anschlüsse: 1 x Typ 2, 1 x CCS Combo, optional: 1x Chademo
·        Abgesetzte Leistungseinheit
·        Authentifizierung über RFID oder Mobilfunk
·        Optional: individuelles Branding

Bundesförderprogramm neu aufgelegt:
"Ladeinfrastruktur für E-Fahrzeuge"

Das Bundeswirtschaftsministerium hat im November 2018 den dritten Aufruf für das Bundesförderprogramm „Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge in Deutschland“ gestartet. Ziel ist es, die Elektromobilität durch den bedarfsgerechten Auf- und Ausbau von Ladeinfrastruktur zu forcieren.

Die Projektantragsstellung zum dritten Aufruf ist vom 22.11.2018 bis zum 21.02.2018 möglich

Die Förderhöhe des dritten Aufrufes im Überblick:
·        Förderung von Normalladepunkten (Ladeleistung bis 22 kW) einschließlich Hausanschluss bis zu 40%
·        Förderung von Schnelladepunkten (Ladeleistung ab 50 kW) einschließlich Hausanschluss abhängig vom Standort bis zu 30% oder bis zu 50%

Voraussetzung für eine Förderung ist, dass die Ladepunkte 24/7 zugänglich sind und mit Strom aus regenerativen Energien versorgt werden. Nach Bewilligung der Förderung muss das Projekt innerhalb von 12 Monaten umgesetzt werden. Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten des Bundesamts für Verwaltungsdienstleistungen.

Bei der Antragstellung unterstützen wir Sie gerne mit unserem Know-how!

"Moin, mein Name ist Thorsten Frerichs und ich bin bei den Stadtwerken Aurich für Energiedienstleistungen wie Photovoltaik und Elektromobilität zuständig. Als regionaler Energieversorger ist es uns wichtig,  nachhaltige Angebote für die Nutzung von erneuerbaren Energien machen zu können. Sprechen Sie mich gerne an, wenn Sie mehr darüber erfahren wollen. Sie erreichen mich unter 0176/12112326 oder unter frerichs@stadtwerke-aurich.de."


— Thorsten Frerichs, Vertrieb und Energiedienstleistungen